Hier ist Platz, um von euren Ausflügen zu den "Los geht's" Angeboten zu erzählen!

Unser Blog

Klasse 5/6 der Schule Grumbrechtstraße in der BallinStadt


Erste Klasse der Schule Eberhofweg im Hubertus Wald Kinderreich


Tiefbunker Steintorwall erkunden

Der Tiefbunker am Steintorwall ist sehr spannend. Am Anfang lernt man viel. Die Führung war cool, weil man vieles selber ausprobieren kann. Am besten war es am Ende. Es war zwar gruselig aber auch cool. Wir sind mit Taschenlampen den Bunker im Dunkeln wieder hoch gegangen. Aber als wir im Dunkeln wieder hoch gegangen sind, hatte ich ein bisschen Angst vor den Puppen. ( von Jan-Luca Geschwister-Scholl-STS, 6c)

 

Das coolste Erlebnis im Bunker war als das Licht ausging und wir mit Taschenlampen an die Wand malen konnten. Wir fanden es cool wo man Luft in den Bunker rein kurbeln musste. Wir fanden es auch cool mit den Betten als wir rauf klettern durften. ( von Arif, Azamat und Ahmet, 6c)

 

Im Tiefbunker hat uns sehr gut gefallen, dass wir viele Sachen selbst ausprobieren durften. Zum Beispiel durften wir die Luft in den Tiefbunker hineinkurbeln und in einem Raum auf Hochbetten rauf und vieles mehr. Weiteres könnt ihr dort erfahren. Wir können es euch sehr empfehlen. Wir bedanken uns für die Führung. (von Lisa und Leonora, 6c)


Gruseln im Hamburg Dungeon

Liebes Nestwerk Team,

 

auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich für die Freitickets für das Hamburg Dungeon bedanken. Es war eine große, große Freude für uns, als unsere Englischlehrerin Frau Gerbig uns mitteilte, dass wir von Ihnen Freikarten für den Besuch dort erhalten haben. Wir haben uns wirklich riesig darüber gefreut und waren sehr, sehr gespannt.

Und die Show war schließlich wirklich großartig! Fast 2 Stunden lang haben wir uns gegruselt, erschrocken, gegruselt und erschrocken.... und dabei noch jede Menge über die Hamburger Geschichte erfahren. Es hat uns allen wirklich riesigen Spaß gemacht und wir haben den Tag als Abwechslung zu den anstrengenden Prüfungsvorbereitungen wirklich sehr genossen. Wir empfehlen den Hamburg Dungeon und NESTWERK e.V. gerne weiter und bedanken uns noch einmal ganz herzlich für die Freikarten!

 

die Klasse 10 von Frau Gerbig, Stadtteilschule Barmbek

 


Miniatur Wunderland

Am Dienstag, 14.02.2017 sind wir mit der Klasse zum Miniatur Wunderland gegangen. Dort angekommen sind wir mit S-Bahn und U-Bahn. Wir haben die S3 genommen und die U3. Von der U-Bahn bis zum Miniaturwunderland sind wir zur Fuß gegangen. Es hat zu Fuß ungefähr 9 Minuten gedauert bis wir angekommen sind. Wir haben nach Schließfächern für unsere Sachen gesucht. Es war nicht so leicht, weil es keinen Platz gab. Fekrie und ich haben uns eins geteilt. Dann haben wir Gruppen für den Besuch der Ausstellung ausgewählt. Kelly, Fekrie und ich waren eine Gruppe. In der Ausstellung haben wir ein Modell vom Flughafen gesehen und von Meeren und Flüssen, Bergen, darin waren Mini-Autos und Mini-Menschen. Kelly gefiel das Mini-Flugzeug am besten. Es gab da noch eine Schokoladenfabrik, dort gab es echte Schokolade. Unserer Klasse hat es sehr gefallen. Ich empfehle das Miniaturwunderland, weil man da sehr gut etwas über Hamburg lernen kann. Man hat da auch viel Spaß. Meiner Gruppe hat es sehr gefallen.

(von: Nejla, U5 STS Maretstraße)